previous arrow
next arrow
Slider

Das sollten Sie beim Kinderschuhkauf beachten

 

Schuhe sind das wichtigste Kleidungsstück jedes Kindes.

Denn wenn diese zu klein oder zu eng sind können Druckstellen, Haltungsschäden und Fehlstellungen das ganze Leben Ihres Kindes beeinträchtigen.
Um das zu vermeiden, ist es wichtig schon beim Kinderschuhkauf auf Einiges zu achten. Die ersten Schuhe sollten gekauft werden wenn die Kleinen selbständig von alleine laufen.
Ihr Kind sollte beim Schuhkauf dabei sein.
Die Kinderschuhe sollten in den ersten 3 Jahren weich und flexibel sein, am besten mit Schnürsenkel, um die Schuhe individuell dem Kinderfuß anzupassen.

Allein die Länge der Füße zu messen reicht nicht aus!

Zusätzlich muss die Breite des Fußes gemessen und beachtet werden.
Breite Füße brauchen weite Schuhe und schmale Füße benötigen schmale Schuhe.

Es müssen IMMER beide Füße gemessen werden.

Bei Kindern ist es keine Seltenheit, dass sich der rechte und linke Fuß bis zu zwei Schuhgrößen unterscheiden.
Deshalb ist es wichtig, dass beim Schuhkauf beide Füße gemessen werden und der größere Fuß beachtet wird.

Auf die Innenlänge kommt es an.

Häufig ist es so, dass der Schuh bei manchen Firmen kleiner oder größer ausfällt.
Um sicher zu gehen, dass der Schuh passt, können Sie bei vielen Firmen die Innensohle rausnehmen und die Füße Ihres Kindes auf die Sohle zur Probe stellen.
Die Füße brauchen mindestens 12mm Platzzugabe um genügend Zehenfreiheit zu haben.

Verlassen Sie sich nicht allein auf die Aussagen Ihres Kindes.

Bei Kindern ist das Nervensystem noch in der Entwicklung, deshalb merken die Kinder oft nicht, ob der Schuh drückt.
Zusätzlich lassen Kinder sich von der Optik der Schuhe verleiten.

Keine Schräglage.

Die Ferse Ihres Kindes sollte sich auf der gleichen Höhe wie der Rest des Fußes befinden.
Wenn sich die Ferse etwas höher befindet, nimmt Ihr Kind eine schiefe Position ein und der Fußballen ist mehr Belastung ausgesetzt.
Das sorgt dafür, dass auch kleinere Knochen und Gelenke unter „Stress“ stehen und die Wadenmuskulatur zieht sich etwas zusammen. Das kann dazu führen, dass diese verkürzt und nicht richtig gedehnt wird.
Achten Sie darauf, dass Sie Schuhe kaufen, die einen Nullabsatz haben.

Schuhgeschäft vorziehen.

Nicht nur allein wegen der professionellen Vermessung der Kinderfüße in einem Schuhgeschäft, sondern auch wegen der fachmännischen Beratung ist der Kauf von Kinderschuhen in einem Schuhgeschäft vorzuziehen.

Gute Qualität.

Kinderschuhe sind einer hohen Belastung ausgesetzt und deshalb ist es ratsam auf hochwertige und belastbare Materialien beim Kinderschuhkauf zu achten.
Zusätzlich sollten die Schuhe rutschfest sein, damit die Kleinen bei glattem Untergrund nicht den Halt verlieren.

Jetzt ist es wichtig, dass Sie regelmäßig schauen, ob die Schuhe Ihrem Kind noch passen. Jedes Kind wächst schneller oder langsamer, der Fuß des Kindes wächst ca. 1 Millimeter pro Monat.
Das heißt, Kleinkinder wechseln ca. 2-3mal im Jahr ihre Schuhgröße.
Die Schuhgröße sollte von 0 bis 3 Jahren alle 2 Monate kontrolliert werden, von 3 bis 6 Jahren sollte alle 3 bis 4 Monate immer wieder mal nachgemessen werden und von 6 bis 10 Jahren reicht es, wenn Sie die Schuhgröße alle 5 Monate kontrollieren.

 


Kleine Kundschaft
Ganzkörperschuh OHG

Inhaber: Kerstin Fricke, Mario Budich
Bundesallee 87
12161 Berlin-Friedenau
Nähe U-Bahn Walther-Schreiber-Platz

Telefon 030 85 07 38 91
Mo–Fr 10–19 Uhr · Sa 10–18 Uhr
Facebook · Instagram

 


Ganzkörperschuh OHG
Schuhe  Mode
Facebook · Instagram
 
Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen

 

 


Marken:
Aigle · Bisgaard · Bundgaard · Camper · Cole Bounce · Däumling · Froddo · Haflinger · Living Kitzbühel · Maximo · Nanga · Naturino · Primigi · Richter · Ricosta · Vado